UB Graz

[header grafik]
 

Biographie

Karl Uhlirz, geb. 13.6.1854 Wien, gest. 22.3.1914 Graz, studierte Geschichte an der Univ. Wien, wurde 1878 promoviert und war seit 1877 Mitarbeiter Theodor von Sickels an der Diplomata-Ausgabe der "Monumenta Germaniae Historica". Seit 1882 im Wiener Stadtarchiv tätig, wurde er 1889 dessen Direktor. 1888 habilitierte er sich an der Univ. Wien für Geschichte des Mittelalters und historische Hilfswissenschaften und wurde 1903 als Nachfolger Franz Krones' o. Prof. an der Univ. Graz. Zu seinen wichtigsten Werken zählen die Geschichte des Erzbistums Magdeburg (1887) und Jahrbücher des deutschen Reiches unter Otto II. und Otto III., Band l: Otto II. (1902). Das Handbuch der Geschichte Österreichs und seiner Nachbarländer Böhmen und Ungarn (4 Bde., 1927-44) veröffentlichte seine Tochter Mathilde aus dem Nachlass.
Quelle: DBE 10, 131.

Karl Uhlirz

 

 
Universitätsbibliothek Graz, Universitätsplatz 3, 8010 Graz. Tel: ++43/ 316/ 380-3100, Fax ++43/ 316/ 38 49 87
[footer grafik]