UB Graz

[header grafik]
 

Hugo Schuchardt (1842-1927): Sprachwissenschafter, Romanist

allgemeines Nachlass. 10 Laufmeter. Die baskischen Volkskulturgüter - besonders Fischereigeräte - aus dem Nachlass Schuchardts wurden 1959 dem Österreichischen Museum für Volkskunde in Wien übergeben.
Die Villa Schuchardts befindet sich im Besitz der von Schuchardt ins Leben gerufenen Malvinen-Stiftung und war lange Jahre Unterkunft für das Institut für Romanistik.
Das HUGO SCHUCHARDT ARCHIV arbeitet an der elektronischen Gesamtedition des Nachlasses.
bestand Briefe.- Lebensdokumente.- Sammlungen.- Werke.-
biographie  
erschließung

Wolf, Michaela: Hugo Schuchardt Nachlaß. Schlüssel zum Nachlaß des Linguisten und Romanisten Hugo Schuchardt (1842-1927). Graz: Leykam 1993. XIX, 635 S.

galerie  
literatur  
signatur Ms 2066, Ms 2059
zugang Geschenk 1927

 

 
Universitätsbibliothek Graz, Universitätsplatz 3, 8010 Graz. Tel: ++43/ 316/ 380-3100, Fax ++43/ 316/ 38 49 87