UB Graz

[header grafik]
 

Die Korrespondenz Gustav Meyers als Albanologe

Ziel des Projektes ist es, die internationale, fachliche Korrespondenz, die Gustav Meyer mit seinen Fachkollegen in Europa und Ägypten in Fragen des Albanischen geführt hat zu sammeln und zu publizieren.
Dabei soll die einschlägige Fachkorrespondenz auf die Entwicklung Meyers wissenschaftlicher Auffassungen hin untersucht werden. Es geht um die Erforschung der Überlegungen, die ihn zu seinen Thesen geführt haben.
Die Korrespondenz soll wissenschaftlich kommentiert werden. Dabei wird besonderes Augenmerk auf diejenigen Forscher gelegt werden, die sich mit südosteuropäischen sowie albanologischen Studien befaßt haben. Damit wird zum einen die Rolle Meyers in der Erforschung des südosteuropäischen Kulturraums untersucht, zum anderen entsteht dadurch ein wissenschaftshistorischer Beitrag zur Erforschung der Sprache und des kulturellen Gewichts des Albanischen.

Projektbearbeiter: Mag. Albert Ramaj

 

 
Universitätsbibliothek Graz, Universitätsplatz 3, 8010 Graz. Tel: ++43/ 316/ 380-3125, Fax ++43/ 316/ 38 49 87
[footer grafik]