961

Alte Sign. 37/4 4° Papier 322 Bl. 21 : 15 cm. Mitte d. XV Jh.

Zisterzienserstift Neuberg 

Rubr. Teilweise rote Übschr. und rote Anfbst. 

Gleichzeitige Holzdeckel mit grauem Lederrücken.

Besitzvermerk (Bl. 1) : Frater Christopherus Reyff de Inspruckh. Auf dem Einbandrücken Papierschild mit Neuberger Nr 1 ? 2. 

Lit.: A. Schönbach in : MhVerSt 47, 1899, S. 60-63. - O. Pickl, Das Kloster Neuberg am Vorabend und zur Zeit der Anfänge der Reformation (1428-1551), ZdhVSt 54, 1963, S. 301, Anm. 10. 

1) Bl. 2-127 : Declaracio rhetorice sciencie. Beg. Pro facili declaracione rhetorice sciencie tractabo, quomodo tam missiles littere privilegiales quam instrumenta tabellionum cum ceteris litteris . . . dictari debeant . . . Ab Bl : 17 Briefmuster oft mit deutscher Übersetzung für alle Stände. Zahlreichr Ortsnamen, hauptsächlich in Schlesien und Lausitz. Als Datierung kommen die Jahre 1418 u. 1419 vor. Schl. . . . Et sic est finis huius sciencie rethoricales missiles ad omnes personas supremas medias et infimas. Benützt : Zahn in : Beitr. z. Kunde steir. Geschichtsquellen 1, S. 23. Loserth, Formularbücher NA 22, 1897, S. 302 f. - Quadelbauer, S. 276. 
2) Bl. 128-148v : Deutsch-lateinisches Verzeichnis von Synonima verba . . . nomina. Beg. Kunttuen, Notificare, indicare, sugillare . . . Schl Expliciunt synonima per me Chunradum Warnarum existens tunc temporis scolarem in Grecz. 
3) Bl. 151-169 : [Nicolaus Puchnik ? Processus iudiciarius]. Beg. Quia citacio est fundamentum ordinis iudiciarii de citacione est videndum. Citacio vel fit per nuncium vel per litteram . . . Schl. . . . taliter excommunicatum in vestris ecclesiis etc Vgl. Th. Muther, Zur Gesch. d. röm.-canon. Prozesses in Deutschland 1872, S. 32-51. - E. Ott, Beiträge zur Rezeptions-Geschichte d. röm.-canon. Prozesses in den böhmischen Ländern 1879, S. 102 f. - Danzig Mar : F. 30 (Günther). Teilweise scheint der Text geändert zu sein. Schon beim ersten Beispiel werden genannt : Hainricus Lang decr. doctor curie Salczpurgensis und ein Pfarrer Johannes der Kirche St. Jakob in Leoben. Datum : 1441 I. 30. 
4) Bl. 170-171v : [Thomas a Kempis, De imitatione Christi]. Der Text bricht mit dem Ende der Lage ab. 
5) Bl. 172-251v : Psalter. Beg. Salig ist der man der nicht gegangen ist nach der pösen rat . . . Am Ende : Explicit psalterium vulgariter. Nach Walther der 23. deutschen Psaltergruppe zugehörig. Vgl. Wilh. Walther, Die deutsche Bibelübersetzung d. Ma. 1892, S. 574, 632 f. Bl. 254 : Unter belanglosen Federproben : Venerabili et egregio s. theologie professori mag. Theodrico de Hamelburg canonico eccl. pataviensis ac rectori paroch. eccl. in Trawnchirchen domino et precepitori suo venerando. Vgl. Aschbach, Gesch. d. Wiener Univ. I, 119, 246, 253, 260 . 
6) Bl. 255-265v : Libellus quem grammatellum appellant sermones facetos complectens ob scolariculorumque hebetatem glosa almanica subductus feliciter incipit. Beg. Nudiustercius dum gramrnatellos in artificiali eloquencia . . . Beg. des deutschen Interlineartextes : Eegestern wen dy iungen schueller in der kunst der redn, der kunstlichen ausprechung . . . Schl. . . . campanifusores, suspensores etc . . . glockengiesser, henckher. Vgl. Joh. Müller, Quellenschrifter und Geschichte d. deutschsprachlichen Unterrichts bis z. Mitte d. 16. Jhs. Gotha 1882, S. 227 f. Nach Bl. 265 fehlt eine Anzahl von Blättern. 
7) Bl. 266-322v : [Nicolaus de Dinkelsbühl, Tractatus de dilectione dei et proximi. Deutsch]. Beg. In ainen waren kristenleichen gelawben, in stäter hoffung und in ainer volkomen lieb behalt uns der parmherczig got . . . Schl. . . . Transtulit hec a latino in dewtunicum dns Thomas plebanus in Castro Wyennensi et canonicus ad s. Stephanum ad preces Elizabeth conthoralis dni Alberti regis Romanorum Ungarie, Bohemie ducis Austrie etc. Über den Übersetzer Thomas Peuntner siehe Stammler, Verfasserlexikon 3. 1943 Sp. 863. Im Anzeiger d. Österr. Akad. d. Wiss., phil.-hist. Kl. 87, 1950, S. 279-295 nicht genannt, ebensowenig bei Madre S. 169.
  
  
Handschriften der UB-Graz/Manuscripts in the University Library of Graz 
Katalog bearbeitet von Hans Zotter