Kultur des Alltags: Der gedeckte Tisch – das bestellte Haus:
Historische Koch-, Haushalts- und Gartenbücher

Die wissenschaftliche Arbeit in historischen Bücher-Sammlungen dient in erster Linie der Aufbereitung der schier unübersehbaren Schätze; der wissenschaftlichen Vorbereitung, die dann weitere wissenschaftliche Detailarbeiten erst ermöglicht.

Auch gibt es Bereiche, die ein breites Interesse über den wissenschaftlichen Zugang hinaus erwecken, zum Beispiel alles, was mit der Alltagskultur zu tun hat, mit der Organisation und dem dazu notwendigen Wissen für das Lebens innerhalb unserer vier Wände: Kochen, Essen und Trinken, das Haus, die Familie, das soziale Umfeld, der Garten, usw.

Als neuen Schwerpunkt bauen die Sondersammlungen der Universitätsbibliothek Graz eine lokale Plattform für alle Haushalts-, Garten- und Kochbücher auf. Wir präsentieren unsere Bestände und unsere Kenntnisse in diesem Bereich. Besonders wichtig ist ein Rezeptregister über unsere handschriftlichen Kochbücher, das nach und nach erweitert und Bestandteil einer großen Österreichischen Rezept-Plattform werden soll, in der alle handschriftlichen Kochbücher in öffentlichen Sammlungen bis 1900 ihren Platz finden.

 
Universitätsbibliothek Graz, Universitätsplatz 3, 8010 Graz. Tel: ++43/ 316/ 380-3100, Fax ++43/ 316/ 38 49 87